Laufen: Moderne Polizei in saniertem Altbau

03. Dezember 2015

Jetzt ist es beschlossen: Die Stadt Laufen bekommt eine neue Polizeidienststelle. Genutzt wird dafür ein über hundert Jahre altes Gebäude in der Tittmoninger Straße 45, welches früher als Justizgebäude fungierte.

Für die neuen Aufgaben wird das Gebäude aus dem Jahr 1906 vor allem innen saniert, der Haupteingang auf die Straßenseite verlegt. Die historische Fassade des Hauses mit Fensterfaschen und Rustika-Mauerwerk im Architekturstil der Jahrhundertwende bleibt erhalten. Ein modernes Garagengebäude wird zusätzlich errichtet.

Nach dem Umbau wird die neue Polizeistation durch Wärmedämmung und moderne energetische Heizung den aktuellen Umweltstandards genügen. Gleichzeitig sind Räume und Ausstattung, beispielsweise mit neu geschaffenem Medienraum, den Bedürfnissen moderner Polizeiarbeit angepasst. Für Besucher werden neu errichtete Parkplätze bereitstehen.

„Das ist sehr sinnvoll“, freut sich der Landtagsabgeordnete Dr. Herbert Kränzlein, der im Ausschuss Berichterstatter war, über den Haushaltsbeschluss zur Sanierung des Hauses und Umbau zur Dienststelle. „Den Anwohnern und Besuchern von Laufen wird ein schützenswertes Gebäude mit historischer Fassade erhalten. Und gleichzeitig wird der örtlichen Polizei eine moderne und nach neuesten Energiestandards umgebaute Dienststelle errichtet.“

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.389.334.398 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren