Ämter-Umzug: die teuren Machtspiele der csu

03. Juli 2015

Die Verlagerung von 32 Dienstposten des Münchner Eichamts nach Fürstenfeldbruck, die Verschiebung von 40 Mitarbeitern der Autobahndirektion Süd von Maisach nach Deggendorf - die jüngst verkündeten Behördenverlagerungen umweht in meinen Augen ein Hauch von Firlefanz. Wem bringen solche Machtspiele etwas außer Heimatminister Söder, der seine Seilschaften pflegt? Lesen Sie hier, was die Süddeutsche Zeitung über den erzwungenen Ämter-Umzug schreibt.

  • 01.10.2016, 11:00 – 13:00 Uhr
    Empfang der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe | mehr…
  • 04.10.2016
    Inforeise des Arbeitskreises Haushalt nach Irland mit Dr. Herbert Kränzlein | mehr…
  • 05.10.2016, 20:00 Uhr
    denk:ZEIT mit Natascha Kohnen und Ahmad Mansour | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.325.260.582 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren